Nationale Tagung für betriebliches Gesundheitsmanagement 2019

Schicht- und Nachtarbeit sicherer und gesünder gestalten: Praxisbeispiel von Suva und IKEA (D)

Reto Etterli, Arbeitspsychologe MSc FHNW, Berater Präventionsangebote / Fachexperte BGM, Suva

Felix Kübler, People & Culture Manager, Ikea AG


Veranstaltungstyp: Workshop
Datum: Mittwoch, 28. August 2019
Zeit: 11:15 - 12:15
Saal: A216


Abstract:
Die zunehmenden Bedürfnisse einer 24-Stunden / 7-Tage-Gesellschaft haben ihren Preis – vor allem für die Mitarbeitenden, welche Schicht- und Nachtarbeit leisten. In der Schweiz arbeiten ca. 20 % der Erwerbstätigen in Schichten, die Mehrheit davon auch in der Nacht. Dabei gerät der natürliche Tag-Nacht-Rhythmus durcheinander. Arbeiten entgegen der «inneren Uhr» kann zur Belastung werden und die Sicherheit, physische und psychische Gesundheit sowie das Privatleben beeinträchtigen. Die Suva hat sich auf Schicht- und Nachtarbeit spezialisiert und ein Präventionsangebot entwickelt, welches die Herausforderungen thematisiert und Unternehmen und ihre Mitarbeitenden unterstützt. Die Suva zeigt mögliche Nebenwirkungen von Schicht- und Nachtarbeit auf und stellt ihr interaktives Angebot im Workshop-Format vor. Als Praxispartner berichtet Ikea über die Umsetzung des Präventionsangebots und die gemachte Erfahrung damit.

<< Zurück zu Programm
keyboard_arrow_up